Veranstaltungen

Nov
15
Fr
Jun.-Prof. Manuel Burghardt: Visual Analytics for DH – Toward Scalable Visualizations – Augusteum
Nov 15 um 11:00 – 12:00

Vortrag von Jun.-Prof. Manuel Burghardt
Organisiert im Rahmen der LEVA-Konferenz (14.-15. November)

Ort: Raum P7-02, Augusteum
Adresse: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig

____________________

In this talk I will give a short introduction to the field of digital humanities (DH) and highlight the important role of visualization for DH. After a brief overview of existing distant reading visualizations, I argue for the need of scalable reading for text analysis in DH and present possible visualization approaches. Going beyond distant reading, I show that scalable visualizations in the digital humanities are not only important for text-based analyses, but are also for image and video analysis. Accordingly, I present a multimodal approach for the scalable viewing of movies that makes use of image data (keyframes), structural data (shots and scenes) and movie dialogs (scripts and subtitles).

____________________

http://levia.vizcovery.de/

 

Nov
18
Mo
Workshop: Wissenschaft | Digital | Kommunizieren. Von den Grundlagen zur Praxis digitaler Wissenschaftskommunikation – Forschungsbibliothek Gotha
Nov 18 um 10:00 – 16:45

Anmeldepflichtiger Workshop
Organisiert von der Forschungsbibliothek Gotha gemeinsam mit dem Netzwerk für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science an der Universität Erfurt (DHICS) und dem Sammlungs- und Forschungsverbund Gotha

Ort: Herzog-Ernst-Kabinett, Forschungsbibliothek Gotha
Adresse: Schlossplatz 1, 99867 Gotha

____________________________

Geisteswissenschaften und sammlungshaltende Institutionen wie Bibliotheken, Archive und Museen sind im Zuge des digitalen Wandels gehalten, ihren Wissenstransfer in Wissenschaft und Gesellschaft systematisch in den digitalen Raum zu erweitern. Die digitalen Möglichkeiten im Bereich der Wissenschaftskommunikation eröffnen Chancen für eine breitere Sichtbarkeit von Forschung und Sammlungen in der Öffentlichkeit, für die Gewinnung neuer Feedbackkanäle oder auch für den Aufbau neuer Netzwerke und Kooperationen. Allerdings sind damit auch Herausforderungen für die beteiligten Akteure etwa bei der strategischen Ausgestaltung des neuen, dynamischen Aufgabenfeldes, dem eigenen wissenschaftlichen wie institutionellen Selbstverständnis und nicht zuletzt der zur Verfügung stehenden Ressourcen verbunden. Vor diesem Hintergrund führt der praxisorientierte Workshop in die Grundlagen digitaler Wissenschaftskommunikation ein und gibt einen Einblick in diskutierte Standards, Methoden, Mechanismen und Formate. Neben einführenden Vorträgen, Impulsen aus einzelnen Institutionen sowie Kurzpräsentationen aktueller Projekte gibt es im Rahmen eines Worldcafés die Möglichkeit, in einen Austausch mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich digitaler Wissenschaftskommunikation zu treten oder im Rahmen eines Workshops grundlegende Methoden des Storytellings kennenzulernen.

Programm | #digiwisskomm

I Einführung
10.00-10.15 Kathrin Paasch, Gotha: Begrüßung | Hendrikje Carius, Gotha: Einführung
10.15-11.00 Dietmar Fischer, Berlin: Neue Regeln, neue Hierarchien: wie sich die Kommunikation in der Wissenschaft verändert hat
11.00-11.45 Björn Gebert, Münster: Digitale Wissenschaftskommunikation in den Geisteswissenschaften – Grundlagen, Tools und Begleiterscheinungen
11.45-12.30 Mittagspause

II Best Practices: Akteure, Strategien, Formate
Moderation: Julia A. Schmidt-Funke, Gotha
12.30-13.00 Ulrike Stockhausen, Bonn: Bloggen in den Geisteswissenschaften: Das Blogportal de.hypotheses
13.00-13.30 Rebecca Winkels, Berlin: Die Debatte – ein crossmediales Wisskommformat
13.30-14.00 Marlene Hofmann, Posterstein: Zwitschern über die Burgbrücke hinaus: Digitale Kommunikation und Wissensvermittlung im Museum Burg Posterstein
14.00-14.30 Fishbowl
14.30-14.45 Pause

14.45-15.15 III Kurzpräsentationen

15.15-15.30 Pause

15.30-16.30 IV Worldcafé und Workshop

Leitung/Moderation: u.a. Claudia Behnke-Hermann, Dietmar Fischer, Björn Gebert und Kristin Oswald

16.30-16.45 V Abschlussdiskussion
Moderation: Christiane Kuller, Erfurt

Anmeldung
Eine Anmeldung ist bis zum 08.11.2019 an veranstaltungen.fb@uni-erfurt.de möglich. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird ein Unkostenbeitrag von fünf Euro für das Catering erbeten, zahlbar vor Ort.

Anreise
Der Workshop findet im Herzog Ernst Kabinett der Forschungsbibliothek Gotha im Ostflügel des Schlosses Friedenstein statt. Zur Bibliothek gelangen Sie über den Schlosshof und das Treppenhaus bzw. den Aufzug in der Ecke von Nord- und Ostflügel. Der Eingang zum Tagungsraum befindet sich im 2. Obergeschoss links.
Weitere Informationen zur Anreise

____________________________

Workshop: Wissenschaft | Digital | Kommunizieren. Von den Grundlagen zur Praxis digitaler Wissenschaftskommunikation